Die Wechselmappensätze sind in der Regel am Fuß verleimt oder mit einer Trennleiste verbunden. Das letzte Blatt des Satzes ist oben perforiert und mit einer gelochten Leiste versehen. Mit dieser Technik können die Sätze ganz praktisch in die Mappe eingeheftet und dann ausgefüllt werden. Alle Details wie Größe, Anzahl der Durchschläge, individuelle Trennleisten usw. stimmen wir mit
Ihnen persönlich ab.

Zur Gewährleistung der Stabilität fertigen wir Ihre Wechselmappenblöcke auch mit Ösen an.
Um eine Verschmutzung zu verhindern, bieten wir die dazu entsprechenden Schutzmappen. Diese sind auf Wunsch auch mit Durchschreibeschutz erhältlich.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung