Media-Lexikon - Bild von Schrift Graphic Design

Unser Media-Lexikon

Auflösung

Die Auflösung eines Bildes sagt aus, wie viele Pixel auf einem Inch in einem Bild enthalten sind. 300 dpi (dots per inch) bedeutet, dass 300 Punkte auf einer Linie von einem Inch (2,54 cm) sind. Je höher also die Auflösung ist, desto detailreicher ist das Bild. Pixelbilder sollten für den Druck eine Auflösung von 300 dpi und im Internet 72 dpi enthalten.

Corporate Design

Es ist der rote Faden für das Erscheinungsbild Ihres Unternehmens. Wir finden Ihre Form, Ihre Farben und Ihren Stil. Denn Ihre Identität ist unser Maßstab. Vom Logo über den Internetauftritt bis zur Außenwerbung spinnen wir Ihren roten Faden weiter – und präsentieren Sie so als verlässlichen und innovativen Partner Ihrer Kunden.

Farben

CMYK sind Körperfarben, bestehend aus den Grundfarben Cyan, Magenta, Yellow und Key (Black). Aus diesen Grundfarben ist der herkömmliche Vierfarbdruck aufgebaut. In jedem einfachen Drucker finden Sie immer diese Farben.

RGB hingegen (Red, Green, Blue) sind Lichtfarben, die auf jeglicher Art von Bildschirmen und Displays dargestellt werden. Durch die additive Farbmischung und die Leuchtkraft des Bidschirmes können viel mehr Farben dargestellt werden als mit CMYK. Deshalb sollte man sich nicht wundern, wenn die gedruckten Farben nicht so schön leuchten wie auf dem Bildschirm, da viele Farben im Druck einfach nicht dargestellt werden können.

Um dennoch Farben wie Neon, Pastell oder Metall darzustellen, verwendet man zusätzlich Sonderfarben (Schmuckfarben oder Volltonfarben), die speziell angemischt und in Sonderfarbsystemen fest definiert sind. Sonderfarben werden häufig für Logos, Briefbögen und Visitenkarten verwendet. Dadurch wird ermöglicht, dass die Farben immer gleich aussehen und Ihre Drucksachen ein einheitlichen Bild (Corporate Design) und einen höheren Wiedererkennungswert erhalten.

Farbbegriffe

4c = 4 Farbendruck (Standardmäßig CMYK)
2c = 2 Farbendruck (z.B. zwei Sonderfarben oder z.B. Schwarz + Cyan)

4/0-farbig: Vorderseite 4-farbig / Rückseite unbedruckt
4/2-farbig: Voderseite 4-farbig / Rückseite 2-farbig

HKS-Farben oder Pantone-Farben = Standard Sonderfarben

Pixelgrafik

Beschreibung eines Bildes durch einzelne Bildpunkte (Pixel). Die Informationen befinden sich in einem Pixelraster, in dem die verschieden farbige Punkte (Tonwerte) enthalten sind, die zusammen das Bild ergeben. Pixelgrafiken sind sehr speicherintensiv. Bei Skalierung werden auch die Pixelgrößen verändert, was bei zu geringer Auflösung zu Unschärfe oder treppenartigen Strukturen führt.
Pixelgrafiken sind für Fotos gut geeignet, da Verläufe und Details sehr gut dargestellt werden können, im Gegensatz zu Vektorgrafiken, die eher für flächige, einfachfarbige und grobe Objekte/Bilder verwendet werden.

Vektorgrafik

Vektorgrafiken bestehen aus berechneten Punkten, die mit geraden oder geschwungenden Linien verbunden sind. Der Vorteil besteht darin, dass man die Grafiken beliebig groß und klein skalieren kann, ohne Bildqualität zu verlieren bzw. ohne dass die Grafik pixelig und unscharf wird. Sie brauchen nur geringe Speicherkapazität und werden vor allem für Logos verwendet. Standard Dateiformate sind SVG, EPS oder AI (Adobe Illustrator).

 

 

Berthold Reprografik GmbH

Krämerstraße 10
35578 Wetzlar
Tel.: 06441 - 6 79 06-0
Fax:  06441 - 6 79 06-29
info@berthold-reprografik.de

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zusammenarbeit!


BERTHOLD-APP

Jetzt gibt es uns auch als App!

App Download